Selbstverständnis

Gedanken zu meiner Arbeitsweise

Mit welchen Werten möchte ich mich identifizieren? Weitsicht, Fairness, Offenheit, Toleranz, Optimismus... Mein Ziel im Leben ist - neben der Sicherung meiner wirtschaftlichen Existenz - tatsächlich durch intellektuelles Wachstum, vielseitige Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen vielleicht einmal ein weiser, alter Mann zu werden.

Ich glaube daran, dass das Handeln und Verhalten von Menschen, selbst wenn wir es als "Fehler" oder "abwegig" bezeichnen, gute Gründe hat. Diese guten Gründe zu erforschen und neben einer "richtig/falsch-Betrachtung" alternative Ideen zu den "Fehlern" zu finden, stellt eine der spannendsten Herausforderungen meiner Tätigkeit dar.

Ich arbeite mit erwachsenen Menschen. Deren Meinungen, Erfahrungen und Erlebnisse erkenne ich wertschätzend an und verstehe mich mehr als Moderator des gegenseitigen Austausches oder als neugieriger Fragesteller, denn als Verkünder von so etwas wie einer "Wahrheit".

Entwicklungsprozesse für Individuen, Teams und Organisationen begleite ich in dem Bewusstsein, dass das Wissen und die Ideen für angestrebte Lösungen bereits vorhanden sind. Eigenen Input verstehe ich als Impuls, Angebot und Denkanstoß.


Ich glaube daran, dass auch einzelne PE-Maßnahmen einen Bezug zur Realität der Organisation haben und an die Strategien des Unternehmens andocken sollten.

Ziel meiner Arbeit ist es, Menschen darin zu fördern, Eigenverantwortung wahrzunehmen, Spielräume zu erkennen und zu nutzen und sich neue Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen. Dabei sind auch Humor und Spiel wichtige Vehikel um Lernprozesse anzustossen.

Ich kenne meine persönlichen Grenzen.

Ich verfüge über bewährte und kompetente Kooperationen mit anderen empfehlenswerten Coaches, Beratern und Organisationsentwicklern, ebenso über gute Kontakte und Netzwerke mit internen Personalern und anderen Fachbereichen anderer Unternehmen.